home

Aktuelle Notizen

Erstellt von
Hans-Joachim Flügel
Stand: 07.06.2010

aus dem Lebendigen Bienenmuseum Knüllwald

Auf dieser Seite soll auf aktuelle Änderungen und Aktivitäten hingewiesen werden, die im, am und um das Lebendige Bienenmuseum stattfinden. Die Seite dient zudem als Wegweiser für die Homepage, um häufigere Besucherinnen und Besucher auf Aktualisierungen aufmerksam zu machen. Die älteren Ausgaben der Aktuellen Notizen werden von uns hier aufbewahrt: Archiv

Jahresprogramm für 2010

20.3. 15.30 Uhr: Kassel, Sozialraum des Botanischen Gartens: "Der Bienengarten".
Vortrag von Hans-Joachim Flügel für die GdS, Ortsgruppe Kassel

 

27.3. 10.30 Uhr: Wetzlar, Naturschutz-Akademie Hessen (NAH): "Braunkohle und Biodiversität am Beispiel des stillgelegten Tagebaus Gombeth in Nordhessen".
Vortrag von Hans-Joachim Flügel auf dem 17. Hessischen Faunistentag

 

24.4. 10-16 Uhr: BBZ Korbach: Vortrag über "Insekten - Spieler und Gegenspieler" im Rahmen des ganztägigen Seminars zum Thema "Natur(schutz) im Garten"

 

26.4. 10-16 Uhr: Kirchhain: Ganztägiges Seminar zum Thema "Ökologie der Hautflügler".
Vortrag und Exkursion von und mit Hans-Joachim Flügel in Zusammenarbeit mit dem Bieneninstitut Kirchhain

 

9.5. Sonntag, 7-8 Uhr: NABU - "Stunde der Gartenvögel": Fachkundige Führung durchs Dorf für Jung und Alt.
8-9 Uhr: Frühstück am Lebendigen Bienenmuseum für Frühaufsteher mit ornithologischem Fachgeplauder,
ab 9 Uhr Führung über das Freigelände des Museums mit Vogelzählung und Hinweisen zur vogelfreundlichen Gartengestaltung

 

15.+16.5. Tage des Offenen Gartens der Gruppe "Lust auf Garten" und der Gruppe "Einladende Gärten", von 10-18 Uhr

 

16.5. 10-18 Uhr: Ausstellungseröffnung: "10 Jahre Lebendiges Bienenmuseum" 
im Rahmen des 33. Internationalen Museumstages mit dem Motto: "Museen für ein gesellschaftliches Miteinander".
Führungen auf dem Gelände, Powerpoint-Vorführungen und Malaktionen für Kinder. Es werden Kaffee und Kuchen sowie Würstchen vom Grill angeboten

 

22.5. 10-16 Uhr: Naturpark-Informationszentrum: Botanische Kleinode im NSG Dörnberg.
Seminar mit Führung von Hans-Joachim Flügel in Zusammenarbeit mit der VHS Region Kassel

 

12.6. 12. GEO-Tag der Artenvielfalt auf dem Gelände des Lebendigen Bienenmuseums Knüllwald aus Anlass des zehnjährigen Bestehens unseres Museums

 

12.+13.6. Tage des Offenen Gartens der Gruppe "Einladende Gärten", von 10-18 Uhr

 

19.+20.6. Tage des Offenen Gartens der Gruppe "Lust auf Garten", von 10-17 Uhr

 

23.6. Abend des Offenen Gartens der Gruppe "Lust auf Garten", von 17-22 Uhr

 

17.8. "Naturnahe Gartengestaltung: Die Anlage und Pflege einer Blumenwiese". Vortrag von Hans-Joachim Flügel in Zusammenarbeit mit dem NABU, Ortsgruppe Homberg/Efze, Beginn: 19.00, Gaststätte Jütte, Homberg/Efze

 

19.9. Tag des Offenen Gartens der Gruppe "Lust auf Garten", von 10-17 Uhr

 

25.9. 10-16 Uhr: Naturpark-Informationszentrum: Botanische Kleinode im NSG Dörnberg.
Seminar mit Führung von Hans-Joachim Flügel in Zusammenarbeit mit der VHS Region Kassel

 

26.9. Pflanzentauschbörse der Gruppe "Lust auf Garten" in Wernswig, von 10-17 Uhr

 

 

Nachdem unsere Bienenvölker bereits im letzten Herbst durch die neue Bienenkrankheit CCD beinahe vollständig hingerafft wurden, erholt sich der Bestand langsam: durch Teilung der beiden verbliebenen Völkchen, mehr noch durch Schwärme, die offensichtlich unsere Not erkannt haben und von weither zufliegen.

Hier ist unsere Imkermeisterin an unseren neuen Wirtschaftsvölkern mit der Schwarmkontrolle beschäftigt. Raps und Weißdorn sind jetzt, am 6.6.2010 schon verblüht, bei Robinien hat der Winter das Blühen ausgetrieben. Bleibt nur noch die kleine Sommertracht mit Him- und Brombeeren. Blühende Wiesen und Kornblumen sind leider Vergangenheit.


Frühlingsgrüße aus unserem Garten: Winterlinge und Adonisröschen rufen gemeinsam: "
Hallo, Sonne".

.

Doch kein Klimawandel?
Dicker Schnee noch mitten im Februar!

Kein Klimaforscher hat behauptet, alles würde nur wärmer. Im Gegenteil werden sich die Extreme verstärken, abgesehen davon, dass dieser Winter eigentlich nur wieder ein normaler mitteleuropäischer Winter ist...

Für die heimischen Insekten, auch für die Bienen sind Winter mit viel Schnee sehr gut. Ihn überleben sie viel besser als feuchtwarme Winter, in denen Pilze wachsen können und ihrer Gesundheit zusetzen.

.

Für das Freigelände des Museums suchen wir übrigens weiterhin noch einen gut erhaltenen Zweifront-Wanderwagen anderen Typs, am besten auch mit Vertikal-Schleuder. Wer uns solch einen Bienen-Wanderwagen spenden oder preiswert zur Verfügung stellen kann, möge sich bei uns melden: Telefon: 05685-499, Fax: -930364;
E-mail: h_fluegel@web.de.

home

 Top