home

         Aktuelle Notizen        

Erstellt von
Hans-Joachim Flügel
Stand: 01.10.2015

aus dem Lebendigen Bienenmuseum Knüllwald

Auf dieser Seite soll auf aktuelle Änderungen und Aktivitäten hingewiesen werden, die im, am und um das Lebendige Bienenmuseum stattfinden. Die Seite dient zudem als Wegweiser für die Homepage, um häufigere Besucherinnen und Besucher auf Aktualisierungen aufmerksam zu machen. Die älteren Ausgaben der Aktuellen Notizen werden von uns hier aufbewahrt: Archiv

Jahresprogramm für 2015

 

11.01. 14-15 Uhr: NABU-Stunde der Wintervögel. Einstündige Beobachtung der Wintervögel auf dem Gelände des Lebendigen Bienenmuseums

 

28.02. 14.00-17.00 Uhr: Neuimker-Veranstaltung mit den Imkervereinen Homberg und Fritzlar im Lebendigen Bienenmuseum

07.03. 15.00 Uhr: Jahreshauptversammlung des Vereins Lebendiges Bienenmuseum e.V. Gäste sind willkommen

09.05. 15.00-17.00 Uhr: Führung im Rahmen des 10. Hessischen Naturschutz-Erlebnistages unter dem Motto: Bienen lieben Streuobstwiesen

10.05. 8.30-9.30 Uhr: NABU - "Stunde der Gartenvögel": Fachkundige Führung durchs Dorf für Jung und Alt.
9.30-10.00 Uhr: Frühstück am Lebendigen Bienenmuseum für Frühaufsteher mit ornithologischem Fachgeplauder,
10.00-11.00 Uhr: Vogelbeobachtung auf dem Gelände des Lebendigen Bienenmuseums
 

17.05. 11.00-17.00 Uhr: Führungen zum Motto des 38. Internationalen Museumstages: "Museum-Gesellschaft-Zukunft"

17.06. 15.00-21.00 Uhr: Tag des Offenen Gartens der Gartengruppe "Lust auf Garten".

20.06. 11.00-17.00 Uhr: Tag des Offenen Gartens der Gartengruppe "Lust auf Garten".

21.06. 13.30-17.00 Uhr: Lehrerfortbildung mit Maria Krah-Schmidt, Klaus Bernd Nickel und Karsten Grotstück

27.+28.06. 11.00-17.00 Uhr: Tage des Offenen Gartens der Gartengruppe "Einladende Gärten".

05.07. 11.00-17.00 Uhr: Tag der deutschen Imkerei. Imkerliche Führungen, das Cafe ist geöffnet.

13.09. Internationaler Tag zum Schutz der Bienen mit Führungen im Lebendigen Bienenmuseum

19.+20.09. 11.00-17.00 Uhr: Tage des Offenen Gartens der Gartengruppe "Einladende Gärten".

04.10. 11.00-17.00 Uhr:  Saison-Abschlussfeier mit Dank an die Bestäubungstätigkeit der Bienen.
Es gibt selbstgepressten Apfelsaft und Apfelkuchen.

11.10. 11.00-17.00 Uhr: Tag des Offenen Gartens der Gartengruppe "Lust auf Garten".

 


Eine zweite Homepage besteht unter
http://lbmk.de.
Diese ist barrierefrei und nach neuesten Kenntnissen auf dem Gebiet der Webseiten-Gestaltung aufgebaut.
 

Externe Veranstaltungen in 2015

 

19.04. 10.00-17.00 Uhr: Führungen zur Blütenökologie im Rahmen des Tages der Offenen Tür am Bieneninstitut Kirchhain.

04.05. 9.00-18.00 Uhr: Einstündiger Vortrag zur Bedeutung der Bienen für die hessischen Streuobstwiesen
              im Rahmen der Veranstaltung der Apfelwein-Akademie zur Ausbildung zertifizierter Apfelweinwirte.

10.05. 11.00-17.00 Uhr: Infostand beim Schmeckefuchs in Gudensberg.

17.05. 10.00-17.00 Uhr: Infostand auf der 1.250-Jahrfeier in Braach bei Rotenburg/Fulda.

29.05. 13.00-18.00 Uhr: Kurzvortrag zur Äthiopien-Exkursion im Rahmen der 32. Tagung des Arbeitskreises Diptera in Westensee.

6.-7.06. 10.00-17.00 Uhr: Infostand auf der Gewerbeausstellung in Knüllwald-Remsfeld.

22.08. 10.00-17.00 Uhr: Infostand beim Sommerfest des Vereins zur Förderung ländlicher Gartenkultur e.V.
               in 34590 Zennern (Gem. Wabern), Lange Strasse 33 in deren Lehr- und Schaugarten.

31.10. 14.00 Uhr: Vortrag zum Thema "Wildbienen für Einsteiger" in Kassel. Veranstaltung des NABU-Naturgucker.de im Haus der Kirche.

03.11. 18.30 Uhr: Vortrag zum Thema "Das Bienensterben - ein Umweltrisiko?" Marburg, Deutschhausstr. 10;
               Veranstalter: Marburger Geographische Gesellschaft.

06.11. 19.00 Uhr: Vortrag zum Thema "Biene und Landschaft" beim NABU-Kreisverband in Hofgeismar im Alten Brauhof.

12.12. 15.00 Uhr: Vortrag zum Thema "Bienensterben und Neonicotinoide" beim Weimarer Bienensymposium.

.

Neuanlage von Themenbeeten im April 2015 zur Förderung von Wildbienen mit den Mitteln des Förderpreises der EON-Mitte-Stiftung von 2013.

Da es zu spät und zu trocken war für die eigentliche Bepflanzung, erfolgte eine Notbepflanzung, die Ende Juli endlich zur Blüte kam.

Bereits am 29. April wurde das Gelände des Lebendigen Bienenmuseums von einer bunten Truppe überrascht: den Teilnehmern am ersten Orange Day, den Mitarbeiter der GlaxoSmithKline GmbH jedes Jahr mehrfach organisieren. Ein Mitarbeiter dieser Firma und Mitglied im Verein Lebendiges Bienenmuseum e.V. hatte die Idee zum Einsatz am Lebendigen Bienenmuseum. Insgesamt zehn Teilnehmerinnen bauten weiter an der Wildbienen-Nistwand, reparierten und strichen Sitzbänke und einen Lattenzaun, schnitten die Sumpfbeete frei und hoben ein Pflanzbeet aus; sie betonierten eine Schautafel ein - und ein technisch versierter Kollege reparierte die Solarzellen, die den Solar-Sonnenwachsschmelzer betreiben.

Mit einer Führung durch das Museum und einer Kaffeerunde mit Bienenstich und Honigbroten endete der Einsatz - nach Meinung der Teilnehmer "ein rundum gelungener Tag".

 
Trichodes alvearius, der Westliche Bienenkäfer. Dieser Buntkäfer konnte im Mai diesen Jahres massenhaft auf verschiedensten Blüten im Bereich des Lebendigen Bienenmuseums beobachtet werden. Am 7. Mai drängelten sich teilweise mehrere Käfer auf einem Blütenstand des Löwenzahn.

Auch in den Nisthilfen fanden sich Larven des Bienenkäfers, wie auf dem Foto links zu sehen. Nähere Infos zu dieser Käferart finden sich auf einer eigenen Webseite zum Bienenkäfer.

.

 

Anfang März entdeckten wir bei der Kontrolle
der Bienen unter einem leeren Bienenkorb
dieses verlassene Nest einer Waldmaus.

Alle Vorräte aus Haselnüssen waren auf-
gebraucht, das Nest aus trockenen Herbst-
blättern leer.

Inzwischen haben wir einen zweiten Bienen-Wanderwagen gleichen Bautyps erwerben können. Für das Freigelände des Museums suchen wir aber weiterhin noch einen gut erhaltenen Einachs-Zweifront-Wanderwagen anderen Typs, am besten auch mit Vertikal-Schleuder. Wer uns solch einen Bienen-Wanderwagen spenden oder preiswert zur Verfügung stellen kann, möge sich bei uns melden: Telefon: 05685-499, Fax: -930364;
E-mail: h_fluegel@web.de.

home

 Top